• 1863 JubiläumspilsEdelkeller

    Biertradition seit 750 Jahren

    Traditionsbewusst genießen

    Aufgrund der reichen Silberfunde im Freiberger Raum kamen schnell Bergleute, Händler, Köhler, aber auch Vagabunden in die bis dahin unwirtliche Gegend. Wo Männer miteinander arbeiten und leben, ist auch das Bier brauen nicht weit. Und so wie vor mehr als 750 Jahren die Freiberger Biertradition begann, wird sie bis heute gelebt, weiterentwickelt und gepflegt - heute so lecker wie damals mit unseren Traditionsbieren EDELKELLER und 1863 JUBILÄUMSPILS.

  • Edelkeller - BierkanteEdelkeller - Siegel

    Das Keller für Kenner

    „Das Freiberger Edelkeller – Vollmundig im Geschmack.“

    Im Jahr 2016 feiern wir 750 Jahre Biertradition in Freiberg mit dem speziell für diesen Anlass gebrautem Freiberger Edelkeller. Naturbelassen und aromatisch-frisch präsentiert sich das unfiltrierte Kellerbier. Aromen aus den Hefebestandteilen ergänzen das Geschmacksprofil – so kommen sein vollmundiger, kräftiger Charakter sowie seine schlanken, eleganten Bitternoten am besten zur Geltung. Wir empfehlen, es kühl und dunkel aufzubewahren und bei einer Trinktemperatur von 6 – 8°C in unserem original Freiberger Edelkeller-Glas auszuschenken.

  • Edelkeller - BierkanteEdelkeller - Heinrich

    Das Keller für Kenner

    „750 Jahre Biertradition in Freiberg“

    Das Freiberger Bier, eng verbunden mit der Geschichte des Silberbergbaus im Erzgebirge, wurde im Zuge des Bierstreits zwischen Freiberg und Dippoldiswalde Mitte des 13. Jahrhunderts erstmals erwähnt. Aus historischen Dokumenten geht hervor, dass Markgraf Heinrich der Erlauchte der Stadt Freiberg im Jahr 1266 das Recht verlieh, dass auf allen gewinnbringenden Zechen im sächsischen Bergbaugebiet nur noch Freibergisch Bier ausgeschenkt werden dürfe. Mit dieser Entscheidung, einem Ritterschlag für die besondere Qualität des Freiberger Bieres, wurde vor rund 750 Jahren der Beginn der Freiberger Biertradition eingeläutet. 

  • Edelkeller - BierkanteEdelkeller - Hopfen

    Das Keller für Kenner

    „Nur die besten Zutaten“

    Das Freiberger Edelkeller wird nach einer alten Rezeptur als naturtrübe Bierspezialität mit ausgewähltem Hopfen (und Hopfenextrakt) aus Bayern, Tschechien und dem Saale-Unstrutgebiet gebraut. Das im Brauprozess eingesetzte weiche, quellklare Wasser aus der erzgebirgischen Gimmlitzquelle kann ohne weitere Aufbereitung direkt zum Brauen verwendet werden. Den letzten „Schliff“ erhält das Edelkeller mit einer sorgsamen Würzebereitung und weiteren Zutaten wie GERSTENmalz.

  • Edelkeller - BierkanteEdelkeller - Sixpack

    Das Keller für Kenner

    „Hier sind Hopfen und Malz nicht verloren“

    Das Bier wird mit einem im Freiberger Brauhaus kultivierten Stamm untergäriger Hefe vergoren. Es reift langsam, sodass die aromagebenden Gärungsprodukte den Charakter unterstreichen können. Da das Freiberger Edelkeller nicht gefiltert wird und alle Schwebstoffe erhalten bleiben, behält es seine leichte Naturtrübe und erreicht dank der ausgeprägten Stammwürze einen Alkoholgehalt von 5,5% vol. Abschließend erfolgt die Abfüllung in Flaschen.

  • 1863 Jubiläumspils

    1863. Ein Pils aus guter Tradition

    Über 150 Jahre Pilstradition

    Freiberger 1863 Jubiläums-Pils wird nach den strengen Regeln des deutschen Reinheitsgebotes gebraut und ist einem Originalrezept von 1863 nachempfunden: Saazer Hopfen und Malz aus böhmischer Braugerste verleihen dem Bier seinen charakteristisch hopfig-milden Geschmack.